Kinder
entdecken
digital.

Vom Pixel zum Bild

Grundschule | Technologie

Wie Computer sprechen

Wie funktionieren frühe Anzeigetafeln und wie kommt ein Bild bei modernen Computern auf den Bildschirm? Im Workshop entdecken die Kinder, dass allen digitalen Oberflächen Raster zugrunde liegen und wie sie mittels dieser Raster Bilder gestalten können. Die Kinder entwerfen eigene Pixelbilder, die sie mit Hilfe der einfachen Programmierumgebung MakeCode auf der LED-Anzeige des Mikrocontrollers Calliope Mini erzeugen.

Dieser Workshop ist nur für Gruppen buchbar.

Foto: SDTB / C. Kirchner
Ziele
  • Das Prinzip des Codierens und Decodierens kennenlernen.
  • Die Binärzahlen 0 und 1 als eine Darstellung für die Codierung von Informationen kennenlernen.
  • Verstehen, wie „Pixel-Raster-Bilder“ in Binärfolgen codiert und decodiert werden.
  • Mit der blockbasierten Programmiersprache MakeCode den Mikrocontroller Calliope Mini programmieren.
  • Diskussion der Allgegenwärtigkeit digitaler Anzeigetafeln/Bildschirme.
Dauer

90 Minuten, inklusive Pause

Kosten

Angebot kostenfrei, nur Museumseintritt

Maximale Anzahl Teilnehmende

30, Gruppen mit mehr als 15 Teilnehmenden werden geteilt

Begleitende Lehrmaterialien
  • Für die Begleitperson gelten die 2G-Regelungen
  • Es gilt Maskenpflicht

 

Während der Schulzeit

Dienstag 11:15-12:45 Uhr

Mittwoch 9:15-10:45 Uhr, 14:00-15:30 Uhr

Donnerstag 11:15-12:45 Uhr

Freitag 9:15-10:45 Uhr, 14:00-15:30 Uhr

 

Ab 1.1.2022 gelten neue Zeiten

Dienstag und Donnerstag

9:15-10:45 Uhr, 11:30-13:00 Uhr

Mittwoch und Freitag

ab 15 Uhr (oder nach Vereinbarung)

Anmeldung und Beratung

Telefonisch unter: 030 – 90254 102
(Mo, Mi und Fr, 9:00-12:00 Uhr)

Via E-Mail an: kdb@technikmuseum.berlin