Kinder
entdecken
digital.

Inspiration #Bettshow

Anna und Antonia vom kids.digilab.berlin-Team waren Ende März in London auf der weltweit größten Messe für Bildungstechnologie, der Bett. Sie testeten neue Tools, knüpften Kontakte und ließen sich von einem breiten Angebot an Vorträgen für ihre Arbeit inspirieren.

Ausstellende kommen jährlich in London zusammen, neben der Vorstellung von digitalen Technologien steht die Vernetzung und Weiterbildung im Fokus. Etablierte und neue Tools werden ausgestellt und können ausprobiert werden. Die Spanne der Ausstellenden ist weit: Kommerzielle und nicht kommerzielle Hard- und Software – sowie Bildungsangebote werden vorgestellt. Toll ist die Chance, mit allen Seiten ins Gespräch zu kommen. Highlights bei den Vorträgen waren die geteilten Praxiserfahrungen der Sprecherinnen und Sprecher. Dabei bleiben besonders die Beispiele in Erinnerung, die Technologie als Hilfsmittel oder als Möglichkeit zur Inklusion einsetzen.

So wurde ein Roboter präsentiert, mit dem Kinder von zu Hause aus am Unterricht teilnehmen können, weil sie zum Beispiel wegen einer Krankheit nicht vor Ort sind. Oder es wurden Beispiele gegeben, wie der gezielte Einsatz von Medien den Unterricht diverser machen kann: Je nach Voraussetzung können Kinder am Tablet selbst lesen, die Schriftgröße dabei einstellen oder sich etwas vorlesen lassen.

Natürlich war es auch wunderbar, Spiele und Tools direkt vor Ort zu testen und sich von Expertinnen und Experten dabei beraten zu lassen. „Ich glaube, wir können richtig viele neue Ideen mit nach Berlin nehmen und unsere Workshops werden sicher davon profitieren“, fasst Anna zusammen.

Eindrücke vom Besuch der Bett gibt es hier als Video: