Kinder
entdecken
digital.

Sonderprogramm: Zeitreise mit dem kids.digilab.berlin

Was konnten C64 & Co. gestern, was schaffen Computer heute? Floppy Disk und Datenwolken, Lochkarten und Microcontroller – wir erkunden die Geschichte der digitalen Welt und ihre aufregende Gegenwart. 
An unserem Thementag laden wir unsere Besucherinnen und Besucher ein, Computertechnologie der letzten Jahrzehnte und aktuelle Tools und Toys zu erforschen. Wie haben sie sich weiterentwickelt und wie nutzen wir sie heute?

Termine

Sa, 29.1.2022, 14.00 – 17.00 Uhr

Sa, 30.4.2022, 14.00 – 17.00 Uhr

An beiden Terminen bringen wir den „Brotkasten“ C64 zum Laufen und zeigen die Datenträger Disketten, Datasetten und Cartridges zum Bestaunen. Außerdem testen wir den sehr typischen C64-Klang bei einem Spiel mit pixeliger Grafik und Joystick. Dem gegenüber steht ein Mini-Computer, der Raspberry Pi: Kabellos können mit ihm Computerspiele gesteuert werden.

Im Ausstellungsbereich Informatik kann man „den ersten Computer der Welt“, die Z1 von Konrad Zuse, erkunden, während beim Jaquard-Webstuhl im Ausstellungsbereich Textiltechnik Lochkarten zum Einsatz kamen, die Abläufe an Maschinen automatisierten.

Wer von zu Hause aus schon einmal etwas stöbern möchte: Die Google Arts & Culture Ausstellung, die von unserer Kuratorin für Textiltechnik, Dr. Nora Thorade, erzählt, was Lochkarten mit Cloud-Speichern zu tun haben.