Kinder
entdecken
digital.

Denken und Spielen wie ein Computer

Fach- und Lehrkräfte | Technologie

Mit informatischem Denken die Welt erobern

Erfahren Sie, wie Sie informatisches Denken als kreativ im pädagogischen Alltag einsetzen können und wie Sie ganz einfach einen Bezug zur kindlichen Lebenswelt herstellen. Im Praxisteil erfahren die Teilnehmenden, was Tanzchoreographien mit Programmierung zu tun haben und testen altersgerechtes Robotik-Spielzeug. Die Teilnehmenden brauchen keine Vorkenntnisse und können am Workshop sowohl als Vorbereitung auf den gemeinsamen Museumsbesuch mit ihren Kitagruppen und Schulklassen als auch unabhängig davon teilnehmen.

Foto: SDTB / Henning Hattendorf
Erwachsene bei einer Fortbildung im kids.digilab.berlin. Auf dem Boden fahren mehrere Dash Roboter.
Ziele
  • Einführung in die Digitale Bildung im Kita- und Grundschulbereich
  • Erster Einblick in die Informatik und wie Kinder von ihr profitieren
  • Kennenlernen und Ausprobieren einiger digitaler Werkzeuge, die im Kita- und Grundschulbereich einsetzbar und kostengünstig sind
  • Pädagogische Überlegungen und Praxisanregungen zu modernen Arbeitsformaten und Lernansätzen im digitalen Bereich
  • Einladung zur Nutzung der Museumsräume als Anknüpfungspunkte für Digitale Bildung
Dauer

120 Minuten, inklusive Pause

Kosten

Angebot kostenfrei

Maximale Anzahl Teilnehmende

15

Begleitende Lehrmaterialien

Montag, nach Absprache auch in der Einrichtung

Donnerstag, 14:00-16:00 Uhr

Auch in Kombination mit der Fortbildung Vom Bild zum Film buchbar (Gesamtdauer 4 Stunden).

Anmeldung und Beratung

Telefonisch unter: 030 – 90254 102

Via E-Mail an: kdb@technikmuseum.berlin

Sie können die Fortbildung auch über unsere Buchungsplattform https://kdb.ticketfritz.de buchen.